Veranstaltungen

Jun
13
Mo
Fachseminar – Dos & Don’ts in internationalen Verträgen @ InterCity Hotel München
Jun 13 @ 9:30 – 17:30

Fachseminar des Osteuropavereins der deutschen Wirtschaft: Dos & Don´ts in internationalen Verträgen – Geschäfte in Osteuropa sicher und erfolgreich gestalten

Details und Buchung

Jun
21
Di
Fussball-EM: DRW-Public-Viewing @ Wirtschaftsclub Düsseldorf
Jun 21 @ 18:00 – 20:00

3. Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland

Geschäftsaufbau in Russland am Beispiel der Vaillant Gruppe @ Wirtschaftsclub Düsseldorf
Jun 21 @ 20:00 – 23:00

Vortrag von Herrn Maxim Shakhov

Jun
23
Do
Firmenlauf RUN4iDEAS mit dem Team des DRW @ Düsseldorf
Jun 23 @ 19:00 – 21:45

Düsseldorfer Firmenlauf RUN4iDEAS. Das Team des DRW ist dabei!

Aug
25
Do
DRW-Sommerfest @ HETJENS Deutsches Keramikmuseum Düsseldorf
Aug 25 @ 19:00 – 23:00

Informationen

29.04.2015 Auch in diesem Jahr findet das Programm Fit für das Russlandgeschäft über die Zusammenarbeit bei der Fortbildung von deutschen und russischen Führungskräften der Wirtschaft Anwendung. Es wird von der Russischen Föderation dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung finanziert und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Mit der Programmkoordination und -durchführung sind die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das russische Föderale Ressourcenzentrum in Moskau beauftragt. Die Weitebildung findet an drei Standorten in der RF im Herbst 2016 statt. Ein Informationsseminar gibt es dazu am 24. Juni 2016  in Bonn.

Programm

22.04.2015 Das Laufteam des DRW hat mit dem gemeinsamen Training begonnen und startet wieder beim Firmenlauf RUN4iDEAS über eine Strecke von 6,1 km. Gemeinsam laufen wir unter dem Team-Namen Düsseldorf-Moskau-Express. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 23.06.2016 in Düsseldorf statt. Start ist um 19:00 Uhr. Sportlich Aktive und Unterstützer an der Strecke sind im Team herzlich willkommen.

RUN4iDEAS

DSC0490029.03.2016 Im Rahmen der FIDENA – Figurentheater der Nationen wird am 06.Mai 2016 um 19.00 Uhr im Prinzregenttheater Bochum die Deutsche Erstaufführung „Leningradka“ vom Staatlichen Puppentheater Moskau gezeigt. Erzählt wird die Geschichte der Leningrader Blockade aus der Perspektive eines russischen Mädchens. Spielfilm, Puppentrick, Dokumentaraufnahmen und Live-Puppenspiel verschmelzen dabei virtuos zu einem erschütternden und ergreifenden Erlebnis. Das Stück findet auf Russisch mit Simultanübersetzung statt. Weitere Infos zur FIDENA und zum Programm 2016 gibt es unter http://www.fidena.de und direkt von Eleonore Ulbrich  und dem FIDENA-Team Deutsches Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V.

Mehr

15.02.2016 Wir möchten Sie auf eine Umfrage im Rahmen des Projektes „Russisch-deutsches Geschäftsnetzwerk in Sibirien (Krasnojarsker Region, Russland)“ hinweisen. Das Projekt hat das Ziel, deutsche Unternehmen über Investitionsmöglichkeiten in der Region Krasnojarsk (Sibirien, Russland) zu informieren und bei der Partnersuche und der rechtliche Beratung der deutschen Unternehmer in der Region Krasnojarsk zu unterstützen. Untersucht werden auch die Besonderheiten der deutschen Unternehmenskultur.  Gleichzeitig werden die Probleme, die bei der Kommunikation der deutschen und russischen Unternehmen entstehen, behandelt und verallgemeinernd systematisiert. Dafür wurde eine kleine Online-Umfrage für deutsche Unternehmen vorbereitet. Die Beantwortung der Fragen nimmt nicht mehr als 5 Minuten in Anspruch. Ansprechpartnerin des Projektes ist Ksenia Kulikova. Sie ist Bundeskanzler-Stipendiatin 2015-2016 der Alexander von Humboldt-Stiftung und Rechtsanwältin aus der Krasnojarsker Region Russlands. Das Bundeskanzler-Stipendium für Führungskräfte von morgen ist ein vom Auswärtigen Amt finanziertes und von der Alexander-von-Humboldt-Stiftung bezuschusstes Programm, das interkulturelles Bewusstsein fördert und die Bindungen zwischen Deutschland und den fünf anderen Ländern (Russland, USA, Brasilien, China und Indien) stärken soll. Nach Abschluss der Umfrage werden die Ergebnisse von Frau Kulikova bereit gestellt.

Umfrage

Vorschau Juni

Maxim Shakhov2Für diesen Abend konnten wir als Referenten Herrn Maxim Shakhov gewinnen. Herr Shakhov, der in seiner beruflichen Laufbahn in diversen deutsch-russischen Firmen beschäftigt war, spricht als Geschäftsführer von Vaillant Rus Ltd, Moskau, zum Thema Geschäftsaufbau in Russland am Beispiel der Vaillant Gruppe. In seinem Vortrag geht er davon aus, dass der russische Markt trotz der Krise noch wichtig ist und berührt dabei folgende Aspekte: Präsenzmodelle – von Exporten zu einer russischen GmbH; Vertriebskanäle: Auswahl und Steuerung; regionale Unterschiede in den russischen Regionen; Chancen und Herausforderungen lokaler Herstellung; Personalmanagement: Wie leitet und inspiriert ein Manager die russische Mannschaft? Sehr gerne steht Herr Shakhov nach seinem Vortrag auch für die Diskussion zur Verfügung.

Ab 18.00 Uhr beginnt das DRW-Public-Viewing des 3. Spiels der Deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland im Wirtschaftsclub. Alle Fussballfreunde können sich dieses Spiel gemeinsam anschauen. Der Vortrag von Herrn Shakhov beginnt aus diesem Grund erst um 20.00 Uhr.

 Einladung 

 

Nachlese Mai

PaschkeFür diesen Abend konnten wir als Referenten Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Marian Paschke gewinnen. Herr Paschke ist Universitätsprofessor an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg, Direktor des Instituts für Seerecht und Seehandelsrecht, Mitglied der Akademie der Wissenschaften Hamburg und Mitglied im Lenkungskreis des Deutsch-Russischen Rohstoff Forum e.V. Er ist ebenfalls Gastdozent an der Staatlichen Universität St. Petersburg, an der Universität für Ressourcen, St. Petersburg, und an der MGIMO-Universität Moskau. Prof. Paschke referierte zum Thema: “Aktuelle Rechtsfragen der Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland”

Presse Vortrag Fotos 

 

Nachlese April

Porträt_HoffmannFür diesen Abend konnten wir als Referenten Herrn Martin Hoffmann gewinnen. Herr Hoffmann ist seit 2001 geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutsch- Russisches Forum e.V., das als führende nichtstaatliche Organisation Kontakte zwischen deutschen und russischen Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft herstellt sowie Nachwuchskräfte fördert. Das Deutsch-Russische Forum übernahm im Jahre 2000 die Organisation des „Petersburger Dialogs“, der auf Initiative des deutschen Bundeskanzlers und des russischen Präsidenten zur zentralen nichtstaatlichen Konferenz der deutsch-russischen Beziehungen ins Leben gerufen wurde. Herr Hoffmann ist Geschäftsführer des Petersburger Dialog e.V.
In seinem Vortrag Russland – ein fremder Partner? Bürgerdialog und Wirtschaftskooperation als Chance analysierte Herr Hoffmann die Schlüsselpunkte der Auseinandersetzung mit Russland und stellte verschiedene Zukunftsszenarien deutsch-russischer wie auch europäisch-russischer Zusammenarbeit vor.

Presse RUS Presse DEU Fotos

 

Nachlese März

Frank ElbeFür diesen Abend konnten wir als Referenten Herrn Botschafter a.D. Frank Elbe gewinnen. Der Rechtsanwalt und Publizist F. Elbe war von 1971 bis 2005 im diplomatischen Dienst überwiegend mit Ost-West-Beziehungen, Sicherheits- und Abrüstungspolitik befasst. Von 1987 bis 2002 leitete er das Ministerbüro im Auswärtigen Amt und war Verhandler bei den Zwei-plus-Verhandlungen über die Einheit Deutschlands sowie Redenschreiber für Außenminister Genscher. 1990 wurde er zum Botschafter zur besonderen Verwendung und Leiter des Leitungsstabes ernannt, 1992 zum Ministerialdirektor und Leiter des Planungsstabes im AA. Von 1993 bis 2005 war Herr Elbe Botschafter in Indien, Japan, Polen und der Schweiz. Seit 2006 ist er als Rechtsanwalt tätig. Herr Elbe sprach zum Thema: Die Russlandkrise – Hat die Diplomatie versagt?

Vortrag Fotos